Breadcrumbs



Wie und was arbeiten unsere Eltern?

Um diese Frage beantworten zu können, luden die Kinder der 1. Klassen Eltern in die Schule ein, um ihre Berufe vorzustellen. Einige Eltern durften sie sogar an ihrem Arbeitsplatz besuchen.

In der 1a erfuhren die Kinder von Frau Zeller viel Interessantes über den Beruf einer Mentaltrainerin. Besonders viel Spaß hatten die Mädchen und Buben an verschiedenen Bewegungsübungen, die im Schulgarten durchgeführt wurden.

Bennis Papa durften die Kinder an seinem Arbeitsplatz besuchen. Im "Springbrunn" zeigte ihnen Dr. Wieser seine Ordination. Es war toll einmal sein eigenes Herz auf dem Ultraschallgerät zu sehen.

Als Lehrerin einer landwirtschaftlichen Schule brachte Frau Mag. Kucera Schlangenhäute, Bilder von ihren Aquarien und einen Molch mit - was für ein Erlebnis!

Herr Hörzinger erzählte aus dem Leben eines Lokführers und beantwortete ausführlich viele Fragen, die die Kinder hatten. Zum Schluss zeigte er ihnen einen spannenden Film.

Wem gehört der Fingerabdruck? Dies fanden die Schüler sehr rasch unter der Anleitung von Kriminalpolizisten Robert heraus.

Mehrere Teller gleichzeitig zu tragen und einen Tisch richtig zu decken, dies lernten die Schüler der 1a von Frau Berger, die Kellnerin einer großen Cateringfirma ist.

Die Schüler der 1b durften Paulis Eltern in ihrem landwirtschaftlichen Betrieb in Grafenwörth besuchen. Anschaulich erklärte Herr Reinberger welche Getreidesorten er auf seinen Feldern sät. Die Kinder bekamen sogar die Möglichkeit Gerste, Weizen, Raps, Sonnenblumen und Mais in kleinen Gefäßen anzubauen. Bei einer Blindverkostung von Apfel- und Traubensaft konnten die Mädchen und Buben ihren Geschmackssinn testen.

Einige Tage später stand ein Lehrausgang zum Weingut Ott in Feuersbrunn auf dem Programm. Nachdem Laurents Papa den Schülern die Weinkellerei gezeigt hatte, durften sie beim Kochen von Brennnesseltee helfen, mit dem die Weinstöcke behandelt werden. Nach einer gesunden Jause ging es in einen Weingarten, wo die Mädchen und Buben einen Weinstock pflanzten.

Leos Eltern arbeiten als Wasserbautechniker. Frau Neuhold besuchte die Schüler in der Klasse und erklärte ihnen mit Hilfe von Fotos und Plänen ihre interessante Arbeit. Den Abschluss bildete ein Film, der zeigte wie eine Kläranlage funktioniert.

Sophies Papa betreibt einen Großhandel für Süßwaren und brachte den Kindern viele Süßigkeiten mit.

Von ihrer Arbeit als Krankenschwester auf der Unfall- und Notfallambulanz im Krankenhaus Krems erzählte Frau Rauscher. Die Mädchen und Buben konnten viele Dinge kennen lernen, die Raphaels Mama bei ihrer Arbeit benötigt. Besonders aufregend war für die Kinder, als Frau Rauscher jedem Kind fachmännisch einen Verband anlegte.

Auf diesem Weg noch einmal herzlichen Dank an alle Eltern für die tollen Präsentationen ihrer Berufe!

 

 Fotos