Auf der Suche nach dem dreischwänzigen Monster

Die dritten Klassen verbrachten drei intensive, spannende Tage in Kogelsbach an der Ybbs. Im Mittelpunkt dieser Naturtage stand die Auseinandersetzung mit und das Erleben der Natur sowie der rücksichtsvolle Umgang miteinander.

Begeistert wurde mit den Schätzen des Waldes gebaut, im Bach wurde nach Tierchen gesucht (natürlich wurden diese nach eingehender Betrachtung und Bestimmung wieder vorsichtig der Natur zurückgegeben) und der Strand der Ybbs wurde nach Schätzen abgesucht. Den Bäumen verpassten die Kinder lustige Gesichter und im Wald entstand in Zusammenarbeit eine riesige Kugelbahn für einen Fußball.

Das Gemeinschaftserlebnis war besonders groß, als die Kinder eine Wiese hinunter rollten, eine Fackelwanderung unternahmen und Steckerlbrot am Lagerfeuer brieten.

...und das dreischwänzige Monster? Angeblich haben die Kinder dieses tatsächlich- wie 150 Jahre zuvor bereits sein mutmaßlicher Entdecker Sir Henry- gefunden, untersucht, protokolliert und gezeichnet...