Breadcrumbs



Ausflug in die Vergangenheit

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen unternahmen eine Zeitreise in die letzten Jahrhunderte. Frau Lehrer Hermine Mörtel erzählte den aufmerksamen Zuhörern bei der Sagenwanderung Geschichten aus vergangenen Zeiten.

Im Heimatmuseum konnten die Kinder einen Einblick gewinnen, wie die Leute früher gelebt und gearbeitet haben.

         

Gute Fahrt!

22 Kinder der beiden 4. Klassen haben die Radfahrprüfung bestanden. Wir gratulieren herzlich!

 

Zeitreise auf Burg Drosendorf

Die Schüler der 4. Klassen lernten während ihrer Projekttage auf Burg Drosendorf das Mittelalter spielerisch kennen. Die Unterkunft auf der Burg sorgte bereits für eine entsprechende Atmosphäre. Zum abwechslungsreichen Programm gehörten Natursensibilisierung, Kooperationsspiele, ein Kreativworkshop, mittelalterliche Turnierspiele u. v. m. Zum Abschluss wurden die Mädchen und Buben zum Ritter geschlagen.

 

 

Hochbeete im Schulgarten

Nachdem alle Klassen ihr Hochbeet bepflanzt haben, sind nun die ersten Ergebnisse sichtbar. Erdbeeren, Bohnen und Radieschen sprießen und gedeihen. Die Kinder freuen sich schon auf die Ernte!

 

                                                            1a                                       3ab

Der Regenbogen als Zeichen ...

... für die besondere Verbindung zwischen Gott und den Menschen stand in den letzten Wochen und Monaten im Mittelpunkt der Vorbereitung auf das Sakrament der Erstkommunion.

Zu Christi Himmelfahrt, 25.5., fand nun in Feuersbrunn die Erstkommunionfeier in der Pfarre zum Heiligen Ägidius statt. 7 Kinder der 2. Klasse gestalteten mit Roswitha Steurer sowie einigen Müttern die Messe. Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Chor Mama Mia.


Am Sonntag, 28.5., folgte das Fest der Erstkommunion in der Pfarre zum Heiligen Andreas in Grafenwörth. 13 Kinder der 2. Klasse empfingen hier die hl. Kommunion. Die Vorbereitung der Kinder erfolgte durch Pfarrer Witek Prosinski mit Unterstützung der Eltern. Die musikalische Umrahmung übernahm die Gruppe Rhythmik aus Altenwörth.

Danke auch an alle, die die Agape übernahmen.